Jugendliche wollen anderen per Video Mut machen

Sieben Wochen ohne Aufgeben – das ist das diesjährige Fastenmotto der Jugendkirche Way to J. Ein Motto, das angesichts der Coronakrise für viele eine völlig neue Bedeutung bekommen hat. Zwar hat die Pandemie dazu geführt, dass der Karfreitagsgottesdienst im Hachenburger Cinexx-Kino nicht stattfinden kann. Ans Aufgeben denken die jungen Leute trotzdem nicht: Sie bleiben mit ihren Altersgenossen im Westerwald in Kontakt und präsentieren ab sofort jede Woche einen ökumenischen Podcast auf ihrem Youtube-Kanal „Way to J“. In ihm sprechen sie über das Fastenmotto: über Situationen, in denen wir aufgeben wollen, aber durchhalten sollten, aber auch über Momente, in denen das Aufgeben die klügere Entscheidung ist.

Gedreht haben die katholischen und evangelischen Jugendlichen die Clips in Selters. Und obwohl die Videos kein Ersatz für einen Gottesdienst sind, so hofft das Way-to-J-Team dennoch, mit anderen virtuell ins Gespräch zu kommen – und sie zu ermutigen, Herausforderungen mit Gottes Hilfe anzunehmen. (bon)

Der Youtube-Kanal, unter dem jede Woche ein neues Video veröffentlicht wird, heißt Way to J Selters.

Foto: Peter Bongard/Evangelisches Dekanat Westerwald

Zurück